RSS

Schlagwort-Archive: Kaffee

Der perfekte Eiskaffee

Eiskaffee

Endlich ist der Sommer da! Wer wie wir  -jobbedingt und Doktorarbeit-bedingt – schmorend mit zwei auf hochtouren lüftenden PCs im Arbeitsszimmer sitzt, träumt permanent von Eiswürfeln, Eisshake, kühlem Wasser, erfrischenden Brisen…

Da kommt ein perfekter Eiskaffee doch gerade recht. Hier habe ich irgendwo mal gelesen, dass man Kaffee auch kalt „kochen“ kann. Wie sagt man denn dann? Kochen geht nicht, aufbrühen auch nicht… Egal, jedenfalls nehmt ihr einfach eure bevorzugte Kaffeesorte und übergießt diese mit kaltem Wasser. Wer mag, kann das Wasser ja noch filtern. Nach etwa 12h ist aus dem Wasser der herrlichste kalte Kaffee geworden. Er ist aromatisch und kräftig aber im Gegensatz zu abgekühltem Kaffee überhaupt nicht sauer oder bitter. Zusammen mit Eiswürfeln, Milch(schaum), Kondensmilch, Zucker, Sirup etc. wird daraus der perfekte Eiskaffee.

Am einfachsten hat man es mit Kaffeepads, aber man kann auch losen Kaffee z.B. in einen Teebeutel füllen oder den Kaffee nach der Ziehzeit filtern. Die Kaffeepads schwimmen nach oben, deswegen sollte man sie mit irgendetwas beschweren. Nun lässt man den Kaffee über Nacht ziehen und entfernt morgens den Kaffeesatz/die Pads. Ich nehme gerne die doppelte Menge Kaffee auf die gewohnte Menge Wasser, damit ich den fertigen Kaffee mit sehr viel Milch verdünnen kann. Das sollte man aber für sich ausprobieren. Der fertige Eiskaffee hält sich einige Tage im Kühlschrank.

Wasser Kaffeepads  übergießen

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 26. Juli 2012 in aus der Reihe getanzt

 

Schlagwörter:

Espresso-Cupcakes

Irgendwie waren die letzten Torten und Törtchen alle eher fruchtig, deswegen braucht frau jetzt mal wieder ihre Schokodosis 😉 Neben Himbeeren steht mein Liebster auch auf Kaffee in allen Varianten, so dass die Entscheidung nicht schwer gefallen ist: Espresso-Cupcakes mit viel Schoko. Einmal Schokoteig. Dann Schokostückchen. Dann Milka-Frischkäse in der Espresso-Frosting. Und fast wär auch noch Schoko-Soße auf die Cupcakes gekommen, aber das war mir denn doch zu viel. Deswegen also lieber eine Espresso-Soße. Und prompt wurde aus dem Schoko-Traum ein intensiver Kaffee-Genuss. Damit dürfen die Cupcakes dann auch Espresso-Cupcakes heißen!

Während das Frosting nur sanft nach Kaffee schmeckt, ist die Soße doch sehr intensiv – eben wie ein guter starker Espresso! Wer es also nicht ganz so stark möchte, sollte weniger Kaffeepulver in der Soße verwenden und/oder die Soße sparsamer dosieren.

Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: ,