RSS

Nusskuchen

17 Jul

Immer wieder auf der Suche nach interessanten trockenen Kuchen für Motivtorten bin ich neulich auf diesen Nusskuchen gestoßen, der die Grundlage für diese bunte Chaos-Torte war. Das Rezept stammt leicht abgewandelt aus dem Buch Backen! Das Gelbe von GU, über das ich hier schonmal berichtet habe. Der Kuchen ist schnell gemacht und lecker, aufgepeppt habe ich ihn mit einer Frischkäse-Karamellfüllung. Die Füllung ist übrigens gar nicht so süß, wie man es von Karamell erwarten könnte. Durch den leicht salzig-säuerlichen Frischkäse wird die Süße vom Karamell aufgefangen, das Ergebnis erinnert etwas an gesalzenen Karamell…

Eigentlich ist das Rezept auch wirklich nicht schwierig, allerdings war der Kuchen beim ersten Backversuch nicht gar. Das habe ich leider zu spät gemerkt, so dass ich den Kuchen nochmal backen durfte. Woran das lag, weiß ich nicht…. Beim zweiten Mal hat dann aber alles geklappt.

Zutaten

für eine Kastenform oder eine Springform mit 20cm Durchmesser

Kuchen

  • 1/2 EL Butter
  • 1 EL Zucker
  • 100g fein gehackte Walnüsse
  • 190g Zucker
  • 50g Zwieback oder Paniermehl (dann ggf. etwas mehr Zucker nehmen)
  • 6 Eier
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 150g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Backpulver
  • Salz

Füllung

  • 200g Karamellcreme
  • 175g Frischkäse Doppelrahmstufe

außerdem: Butter und Paniermehl für die Form, ggf. Schokoglasur und Walnüsse zum Dekorieren

Zubereitung

Die Walnüsse werden zunächst fein gehackt.

Walnüsse hacken

Dann werden die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett angeröstet. Die Nüsse die ganze Zeit beobachten und rühren, da sie sehr schnell anbrennen. Sobald die Nüsse anfangen zu duften, die Butter und 1 EL Zucker zufügen. Alles unter Rühren karamellisieren lassen. Dann die Nüsse auf einen Teller geben, da sie sonst in der noch sehr heißen Pfanne anbrennen würden. Abkühlen lassen.

anrösten  Butter Zucker dazu  karamellisieren

Eine Form mit Butter fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Der Kuchen löst sich sehr schlecht aus der Form, deswegen ist dies wirklich nötig! Alternativ kann die Form auch mit Backpapier ausgelegt werden, bei runden Springformen ist mir das aber zu mühsam…

Form buttern und mit Paniermehl ausstreuen

Wird Zwieback verwendet, wird dieser in ein Gefrierbeutel gefüllt und mit einem Nudelholz fein zermahlen. Das Zwiebackmehl bzw. Paniermehl mit dem Backpulver mischen.

Zwieback zermahlen  Zwiebackmehl

Die Eier mit dem Zucker und einer Prise Salz in einer großen (!) Schüssel mindestens 10-15min sehr schaumig aufschlagen.

Eier schaumig schlagen  schaumig schlagen  fertig

Dann zunächst das Zwiebackmehl bzw. Paniermehl mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Die karamellisierten Walnüsse und die anderen Nüsse ebenfalls vorsichtig unterheben.

Nüsse unterheben  Nüsse nach und nach unterheben  fertig

Den Kuchen dann bei 160° Umluft ca. 50min backen, Stäbchenprobe unbedingt durchführen!

Den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

Für die Füllung die Karamellcreme in 2-3 Portionen mit dem Frischkäse verrühren. Nicht zu lange rühren, damit der Frischkäse nicht gerinnt.

Frischkäse und Karamell  fertig

Den Kuchen zweimal waagerecht durchschneiden und mit der Füllung dünn bestreichen.

Torte füllen  Torte fertig

Soll der Kuchen keinen Fondant-Überzug erhalten, kann er z.B. mit einer Schokoglasur überzogen und mit einigen Walnüssen besetzt werden.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 17. Juli 2012 in Kuchen

 

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: