RSS

Archiv für den Monat März 2012

Frühstücksmuffins mit Cranberries

Weil meine leckeren Frühstücksmuffins von letzter Woche schon wieder aufgegessen waren, mussten neue her. Und irgendwie hatte ich mal Lust auf Cranberries. Deswegen habe ich das Rezept leicht abgewandelt und statt Heidelbeeren Cranberries und Kürbiskerne verwendet. Leider sind meine Frühstücksmuffins nicht so gut aufgegangen, weil ich nur noch einen sehr kleinen Rest Backpulver hatte… Locker-fluffig werden solche fettarmen Vollkornteige natürlich sowieso nicht und mit zu wenig Backpulver wird’s nicht besser…  Aber geschmacklich gefallen mir die herben Cranberries mit den fast schon herzhaften Kürbiskernen sehr gut! Ich denke, diese Frühstücksmuffins wird es bei mir öfter geben!

Ein ausführlich bebildertes Rezept für die sehr ähnlichen Frühstücksmuffins mit Heidelbeeren gibt es hier.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , ,

Schoko-Himbeer-Cupcakes

Diesen Sonntag gibt es bei uns leckere Schoko-Himbeer-Cupcakes. Auch wenn Cupcakes oft als furchtbar süß verschrieen sind, durch herbe Schokolade und säuerliche Himbeeren sind diese kleinen Törtchen richtig lecker fruchtig-schokoladig.

Der Witz an den Schokostückchen ist, dass ich zartherbe Himbeerschokolade von Lidl genommen habe. Dadurch bekommt der Teig eine feine Himbeernote!  Dazu passt dann natürlich die Füllung aus Himbeeren. Obendrauf noch ein klassisches Frischkäse-Vanille-Frosting mit Himbeersoße und Schokostreuseln – fertig ist der Schoko-Himbeer-Cupcake!

Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 25. März 2012 in Muffins & Cupcakes

 

Schlagwörter: , ,

Rezept: Frühstücksmuffins Heidelbeer-Banane

Dieses Rezept für Frühstücksmuffins Heidelbeer-Banane geht super einfach und ist ganz schnell gemacht. Mehr wie 20min steht man garantiert nicht in der Küche! Außerdem lassen sich die Frühstücksmuffins sehr gut einfrieren und dann morgens in der Mikrowelle auftauen – so schmecken sie wie frisch gemacht. Und weil der Teig nur wenig Fett und Zucker, dafür aber viel Banane, Heidelbeeren und Vollkorn enthält, kann man die kleinen Kuchen ohne Reue zum Frühstück oder als Snack genießen. Mit dem Topping aus Cashewkernen gibt’s noch ein bisschen Geschmack mehr, allerdings wird dann das Rezept auch etwas aufwändiger…

Wer noch keinen Pürierstab hat, kann diesen bei Tortentante gewinnen – viel Glück!

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , ,

Anleitung: Topsy Turvy Cake

Ich habe mich ja zum Geburtstag von meinem Freund an einen Topsy Turvy Cake gewagt. Eigentlich ist das auch die erste richtig wichtige große Fondant-Torte (sieht man mal von kleineren Übungstörtchen und Cake-Pops ab) und die erste dreistöckige Torte. Aber so schwer ist das gar nicht und vor allem, es soll ja schief sein 😉

Farblich habe ich mich für rot, grün und gelb entschieden. Dazu ein bisschen helles grau, damit es nicht arg bunt wird. Hier gibt’s die Rezepte für die Sachertorte und den Eierlikör-Kuchen, die ich als Tortenböden genommen habe. Gefüllt wurde die mittlere Torte mit dieser Himbeer-Sahne-Creme.

Jetzt also die Anleitung für den Topsy Turvy Cake. Weil man an den Fotos nicht so gut sieht, wie die Kuchen zugeschnitten werden müssen, habe ich Zeichnungen gemacht. Ich hoffe, so wird es deutlicher!

Read the rest of this entry »

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 17. März 2012 in Torten

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Rezept: Himbeer-Creme als Tortenfüllung

Mein Liebster steht auf Himbeertorten, also musste für den Topsy Turvy Cake natürlich eine Himbeer-Creme her. Als Füllung für Fondant-Torten sind Sahnecremes ja immer so eine Sache, aber dank gründlicher „Abdichtung“ mit dieser Amerikanischen Buttercreme ist nichts passiert :). Als Tortenboden passt ein einfacher Vanille-Biskuit oder auch dieser Eierlikör-Kuchen, der ein bisschen stabiler ist.

Die Zubereitung geht recht schnell und ist nicht schwer. Nur, wie bei allen Gelatine-Füllungen muss die Torte lange kühl stehen, bis sie stabil genug zum Dekorieren ist.

Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 14. März 2012 in Torten

 

Schlagwörter: ,

Rezept: Eierlikör-Kuchen

Das Rezept für den Eierlikör-Kuchen habe ich von einer lieben Freundin – danke nochmal 🙂

Der Eierlikör-Kuchen geht super schnell zu machen, ist richtig einfach und total lecker! Ich habe das Rezept diesesmal als Tortenboden verwendet, da der Kuchen zwar sehr locker aber dennoch etwas stabiler als Biskuit ist. Gefüllt wurde die Torte dann mit Himbeer-Creme und fand Verwendung in diesem Topsy Turvy Cake.

Read the rest of this entry »

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 13. März 2012 in Kuchen

 

Schlagwörter: , ,

Topsy Turvy Cake


Bei uns gibt’s gerade drei Dinge zu feiern – mein Liebster hat Geburtstag und einen Job und ich hab einen Blog eröffnet. Und deswegen wird die Geburtstagstorte dieses Jahr dreistöckig und steht unter dem Motto: Der Ernst des Lebens beginnt- aber nicht jetzt. Ich hatte nämlich im Internet viele Bilder zu Topsy Turvy Cakes gesehen und das musste ich unbedingt auch mal machen. Ein Topsy Tury Cake ist ein total schiefer Kuchen, der gerne sehr bunt sein darf.

Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 11. März 2012 in Torten

 

Schlagwörter: , ,